25 Jahre Ökumenisches Friedensgebet in Flachsmeer

 

friedenstaubeAm 25. April um 19.30 Uhr findet eine Jubiläumsfeier anlässlich des 25- jährigen Bestehens des Ökumenischen Friedensgebetes in der ev.-luth. Kirche in Flachsmeer statt.

Die katholische Kirchengemeinde Flachsmeer hatte in der Zeit des zweiten Golfkrieges (1990/91) ein Friedensgebet ins Leben gerufen. Dieser wurde nach dem Friedensschluss wieder aufgegeben. Aufgerüttelt von dem Mordanschlag von Mölln am 23. November 1992, bei dem zwei türkische Mädchen und deren Großmutter aus rechtsextremen Motiven ermordet wurden, beschloss der Familienkreis St. Bernhard die Wiederaufnahme der Friedensgebete.

Hans-Gerd Voßkuhl von der kath. Kirchengemeinde St. Bernhard wollte mit Plakaten auch in der ev.-luth. Kirchengemeinde aufmerksam machen. Für den damaligen Pastor Andreas Hannemann war dies der Anlass für eine gemeinsame Aktion für den Frieden. Die ev.- luth. Kirchengemeinde Flachsmeer schloss sich ab Januar 1993 dem Friedensgebetskreis an.

Seit diesem Zeitpunkt findet das ökumenische Friedensgebet im Wechsel am letzten Mittwoch im Monat statt.


Pastor Hannemann wird am 25.04. die Predigt halten und der Chor „Grenzenlos“ wird die Andacht musikalisch begleiten. Anschließend wird zur Teetafel im Gemeindesaal eingeladen.